• Română
  • English
  • Français
  • Deutsch
+4 0269 862 041

Biografie

Stephan Ludwig Roth wurde am 24. November 1796 in der Familie des Mediascher Lutherischen Pfarrers Roth Gottlieb geboren. Er besuchte das Gymnasium in Sibiu (Hermannstadt) und die Theologische Universität in Tübingen. Zusätzlich besuchte er Vorlesungen über Physik, Chemie, Mathematik, Psychologie und Pädagogik. Am 4. Juli 1820 erhielt er den Doktortitel der Universität Tübingen, nachdem er seine für die damalige Zeit revolutionäre Doktorarbeit "Das Wesen des Staates" verteidigte.

 Für zwei Jahre, von 1818 bis 1820 arbeitete er mit dem großen Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi bei der Sonderschule Yverdon, wo er sich die Ideen des Meisters und die moderne These der "Gleichberechtigung der Sprachen und Nationalitäten" aneignete.

 1821 kehrt Stephan Ludwig Roth nach Siebenbürgen als Lehrer des Gymnasiums aus Medias (Schule, die heute seinen Namen trägt) zurück; 1828 wird er Prorektor und 1828 Rektor des gleichen Gymnasiums. Gegen Ende des Jahres 1834 kämpft er gegen die Stumpfheit der lokalen Beamten: seine festen Prinzipien sind nicht dem Geschmack der Potentaten der Zeit angepasst, so dass er aus dem Lehramt ausgeschlossen wird. Seitdem bleibt ihm nur die Erfüllung des kirchlichen Einsatzes als Prediger an der Evangelischen Kirche Mediaș, dann als Priester in Nemșa (1837) und Moșna (1847), aber auch der Kampf für das Ideal des friedlichen Zusammenlebens zwischen den Völkern Siebenbürgens übrig. "Der Bauer im Gelehrtenmantel“ wie ihn seine Landsleute nennen, hat uns einige Werke von großem Interesse für die Historiker überlassen, das wichtigste ist Geschichte von Siebenbürgen (1846), das als Manuskript erhalten blieb.

 Im Januar 1849 starb Roths Frau und er kehrte nach Moșna (Meschen) zurück, da er ein Amnestieversprechen vom revolutionären General, Josef Bem, hatte. Er wurde im 21. April 1849 festgenommen und zum Tode durch Erschießen verurteilt - am 11. Mai 1849 in Cluj (Klausenburg) vollstrecktes Urteil.

 Er wurde in Medias begraben, wo es ein Denkmal, einGedenkhaus und eine Büste vor der Schule, die seinen Namen trägt, gibt.

 

 

 

 

     

 Pictura Medievala

   

Historische Exkursion im Zentrum von Transsilvanien

Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudantium, totam rem aperiam, eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis et quasi architecto beatae vita. Voluptatem quia voluptas sit aspernatur aut odit aut fugit, sed quia consequuntur magni dolores eos qui ratione voluptatem sequi nesciunt. Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum quia dolor sit amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et

Lesen Sie mehr Foto-Galerie

Tour Mosna - Alma Vii - Nemsa